Head Image
Postprozessoren

Qualität schafft Produktivität

Die Qualität des Postprozessors bestimmt neben der Programmierung am CAM-System maßgeblich die Güte des resultierenden NC-Programms.

Werden bestimmte Maschinenzyklen unterstützt? Werden für besondere Problemstellungen Makros verwendet? Werden wiederkehrende Aufgaben in Unterprogramme ausgelagert?

Die Qualität und Lesbarkeit eines Maschinenprogramms befähigt den Bediener der Maschine, selbst kleine Korrekturen am Programm vorzunehmen und reduziert die zeitaufwändige Kommunikation mit den Programmierern - und damit die Leerlaufzeiten der Maschine!

Neue Maschine - spezialisierter Postprozessor

Neue Maschinen können, sofern die Steuerung es zulässt, oft mit bestehenden Postprozessoren betrieben werden. Trotzdem ist es meist sinnvoll, einen, gemessen an den Anschaffungskosten, geringen Aufwand in die Entwicklung eines spezialisierten Postprozessors zu investieren, um das Bestmögliche aus Ihrer Maschine zu holen. Ausreizung der Grenzwerte einer Maschine, verbesserte Verfahrwege durch Reduktion der Kollisionsgefahr, nur zwei Beispiele, Postprozessoren immer auf dem Stand der Technik zu halten!

Neue Steuerung - angepasster Befehlssatz

Verwenden Sie ein Nachfolgemodell Ihrer Steuerung auf einer alten Maschine? Setzen Sie auf eine neue Steuerung? Ebenfalls Gründe, eine Anpassung oder Neuentwicklung des Postprozessors vorzunehmen, um Ihre Maschine wirklich optimal zu nutzen!

Impressum | Sitemap | Copyright ZNC-Software GmbH 2008